57 Auenfeld

Einzigartiges Naturjuwel der alten Walser

Es bietet sich ein Naturpanorama, das absolut verzaubert, hier am   Auenfeld, wo eiszeitliche Gletschererosion eine genauso einzigartige wie facettenreiche Landschaft ausgebildet hat. Von sanften Geländekuppen und weiten Schwemmterrassen über artenreiche Bergmähder und wertvolle Feuchtbiotope bis hin zur malerischen Talaue derBregenzerach. Nicht verwunderlich, dass die Walser diese Augenweide zu einem ihrer ersten Siedlungsplätze am Tannberg erkoren. Bereits eine Urkunde von   1399   weist eine „Walliserin von Owenfeldt“ nach und noch   1817   besaß Arbogast Jochum von Lech ein Wohnhaus mit „fetten und mageren Gütern“. Zur Schönheit dieses Naturjuwels trug nicht zuletzt die traditionelle Walser Landwirtschaft bei, die am Auenfeld hochgehalten wird, wie unter anderem zwei stattliche Alpen bezeugen.

>> Zur Karte
>> Alle Tipps anzeigen