45 Oberboden, Schwand, Wald

Traditionsreicher Hort der Walser Landwirtschaft

Von der klimatisch begünstigten Geländewanne von   Oberboden   über herrliche Bergwiesen hinauf zu den kleinen Weilern   Schwand   und   Wald   findet sich am mächtigen Südhang des   Höferbergs   der Hort der Landwirtschaft zu Schröcken. Schon vor Einwanderung der Walser, so wird vermutet, wurde   Oberboden   von Bauern des Bregenzerwaldes als Alpe genutzt, und noch heute werden die prächtigen Weiden und Mähder von Nachkommen der Walser fleißig bewirtschaftet. Die verstreut liegenden Alpen und Berggüter der hier ansässigen Familien verteilen sich fast über das gesamte Gemeindegebiet. In näherer Umgebung pflegt etwa Familie Jochum, im Hausnamen die „Engelbertles“, die traditionelle Dreistufenwirtschaft der Walser – von ihrer   1646   erbauten Heimat   im Wald   über die   Alpe Alp   bis hinauf zum   Sulzegg   aus dem Jahre   1656.

>> Zur Karte
>> Alle Tipps anzeigen