43 Sulzegg

1.560m  − massive Alphütte als alter Walsersitz

Am Ausgang des mächtigen Bergtrichters des   Heiterbergs   liegt schon seit Jahrhunderten in schöner Waldlichtung der massive Blockbau   Sulzegg. Wie wissenschaftliche Untersuchungen der uralten Rundhölzer ergaben, geht das Gebäude auf   1656   zurück. Nach einigen Umbauten präsentiert es sich heute noch in der Gestalt von   1802   und gibt einen prägnanten Eindruck von den ursprünglichen Wohnstätten der Walser am Tannberg. Bestückt mit ältestem Inventar, vermittelt die Alpe und vormalige Walserheimat vom schlichten Keller aus Bruchstein über die schummrige   Stuba   bis zum rußgeschwärzten, mächtigenRauchsammler   das Ambiente längst versunken geglaubter Zeiten. Zu verdanken ist das Überdauern der Bewirtschaftung durch Familie Jochum,   mit ihrer Walserheimat von   1646   in der talwärts gelegenen Parzelle   Wald.

>> Zur Karte
>> Alle Tipps anzeigen